Umweltschutz ist in unserem Unternehmen Chefsache.

Gerade als Kunststoffverarbeiter ist es uns ein großes Anliegen, unsere Produktion so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Der Hauptenergieverbrauch fällt in unserem Unternehmen durch unsere Skin- und Blisterautomaten und Tiefziehmaschinen an. Der größte Rohstoffverbrauch fällt durch Kunststofffolien, Skinfolie und Skinkartons an. Deshalb haben wir folgende Maßnahmen ergriffen, um den Energie- und Rohstoffverbrauch zu minimieren:

Recycling

Unsere Produktion wird so materialeffizient wie möglich gestaltet. Kunststoffreste wie Stanzgitter und Ausschuss werden sortenrein gesammelt, wieder eingemahlen und kommen als Regenerat wieder in den Kreislauf. Intelligente Wertstoffkreisläufe ermöglichen, dass immer mehr wertvolle Rohstoffe in die Nutzungskette zurückfließen, deshalb verwenden wir in unserer Produktion, wenn möglich, recycelte Kunststoffe. Auch unser Skinkarton besteht aus 96 % Altpapier.

Ökostrom

Bereits seit 5 Jahren beziehen wir Ökostrom aus 100 % Naturstrom. Diese TÜV-zertifizierte Energie besteht zu 100 % aus erneuerbarer Energie.

Pellets-Heizung

Seit 5 Jahren heizen wir unser komplettes Firmengebäude nachhaltig und CO2 neutral mit einem Pellets-Heizsystem. Pellets sind ein nachwachsendes Naturprodukt für das ausschließlich Reste aus der Holzverarbeitung verarbeitet werden, kein Baum wird extra gefällt. Außerdem bleibt die Wertschöpfung im Land. Dadurch sind wir auch unabhängig von internationalen Krisen und globalen Entwicklungen.

Warmwasser

Wir beziehen unser Warmwasser zum großen Teil aus unserer Photovoltaikanlage.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.